Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Das Wunder der

Traditionell veranstaltet der Verein MEC "Elstertal" Gera wieder eine Modelleisenbahnaustellung. Zur 14. Mal findet sie nun schon in "Fiedlers Garten und Hobbyland", Untermhäuser Straße 102, statt. Noch bis zum Sonntag, 9. Dezember, können Besucher die Ausstellung wochentags von 15 bis 18 Uhr sowie Sa und So von 10 bis 18 Uhr besichtigen. Präsentiert werden 14 Anlagen aller Spurweiten, darunter zwei Großanlagen.
Der MEC "Orlabahn" Pößneck  zeigt seine TT Anlage "Oberlandbahn". Modelle der Geraer Straßenbahn und O-Bus fahren auf einer Anlage, die dieses Jahr das letzte Mal zu sehen ist. Dargestellt ist der kombinierte Verkehr mit Straßenbahn und O-Bus. Im Depot sind die vielfältigen Bauarten der Fahrzeuge zu bewundern. Ein Stück Eisenbahn auf einem Damm fehlt natürlich auch nicht.
Der MEC "Elstertal" Gera als Gastgeber stellt zwei große Anlagen aus. Zum einen die Anlage "Gadeburg". Sie zeigt einen Kopfbahnhof zur Zeit der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft um 1920. Da die Lokomotiven nach jeder Zugfahrt umgesetzt werden müssen, ergibt sich ein abwechslungsreicher Fahrbetrieb. Im angegliederten Bahnbetriebswerk sind Kohlenladen, Wasserfassen, Entschlacken, Abölen und das Umsetzen über die Drehscheibe einige Stationen.
Eine weitere Anlage des Vereins ist die Anlage "Gera Pforten". Sie stellt die ehemalige stillgelegte Schmalspurstrecke von Gera-Pforten nach Wuitz-Mumsdorf (bei Meuselwitz) dar. Dieses Jahr steht die Anlage mit den Bahnhöfen Gera Pforten und Söllmnitz und dem Haltepunkt Trebnitz wieder komplett zu Verfügung. In die Anlage integriert wurde das Anlagenteil Haltepunkt Schwaara. Diese Teil wurde für die 750 Jahrfeier von Schwaara erbaut und wird nur dieses Jahr zu sehen sein. Mit diesem Teil hat die Anlage eine Länge von ca. 20 m.
Anlagen zur modernen Eisenbahn stellt die Modellbahnhersteller Fleischmann, Roco und Noch zur Verfügung. Auf diesen Anlagen fahren Züge der Neuzeit. Das heißt vom ICE über moderne Triebwagen bis zu modernen Cargozügen.
Für die Kinder ist die beliebte LGB Gartenbahn mit dabei. Auch an die Spielflächen und den Basteltisch ist natürlich gedacht. Zum Mitfahren lädt vor der Halle eine Feldbahn ein. Zu Gast ist diese Jahr auch die Parkeisenbahn Gera. Sie bringt Anschauungsmaterial und Infos über den Gleisumbau mit.

( 07.12.2007 )

zurück