Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Himmelsstürmer auf der BUGA

Zum Herbst gehört das Drachensteigen. Dann versuchen zu meist die Kinder das lustige Gebilde in den Himmel zu bringen und im Wind flattern zu lassen. Dass es aber auch Erwachsene gibt, die sich ganz professionell mit dem Drachensteigen befassen, das beweist die Drachschau am 22. und 23. September in der Neuen Landschaft Ronneburg, wobei sich die Besucher auf ein ganz besonderes Schauspiel am Himmel freuen können. Zum Drachenfest kommen die "Kiter", die Drachenbauer, aus ganz Deutschland.
Mit dabei ist Frank Luge aus Weimar. Als Kind habe er auch Drachen steigen lassen, erzählt er, sei dann in die Modell- und später in die Segelfliegerei gewechselt. Als er in der DDR nicht mehr Segelfliegerei betreiben durfte sei er wieder zu Modellflugzeugen zurückgekehrt. Das habe ihn dann zum Drachenbau animiert. In einem kleinen Familienbetrieb entstehen nun die originellsten Drachen. Längst sind sie nicht mehr nur rhombenförmig. Verschiedene Kastendrachen und dreidimensionale stablose Groß-drachen bevölkern den Himmel.
Für die Drachenbauer ist neben dem sportlichen auch der kreative Aspekt wichtig. Die stablosen Großdrachen werden selbst entworfen und genäht. Da steigen Fische, Salamander, Schmetterlinge und natürlich auch Drachen in die Lüfte. Sie sind von Bierdeckegröße bis 26 Meter lang. Frank Luge konnte etwa 50 der Drachenbauer für die Gartentour gewinnen. Gezeigt wird auch die beliebte Disziplin des Buggyfahrens. Außerdem werden funkgesteuerte Heißluftballons über die Neue Landschaft fahren und Luftbilder werden von einem Drachen aus die farbenprächtige Schönheit von oben erfassen.
Wenn an diesem Wochenende auch kein eigener mitgebrachter Drache starten kann, so versprechen doch die Himmelsstürmer ein farbenprächtiges Schauspiel zu werden. Da darf dann auch der Wind ein wenig mehr wehen.

( NG/hs, 21.09.2007 )

zurück