Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Spektakel"Alles Theater" für Buga-Besucher oben drauf

Nach einjähriger Pause erlebt das Internationale Open-Air-Spektakel "Alles Theater" seine 15. Auflage. Das Festival startet am Donnerstag, 5. Juli, mit dem obligatorischen Film des Filmclubs Comma im Hofgarten des Otto-Dix-Hauses am Mohrenplatz und endet am Sonntag, 8. Juli, mit einem Konzert auf der Hofwiesenbühne. Dazwischen liegen wie stets eine Reihe von Veranstaltungen, von denen das Theater den größten Part bestreitet, aber auch von Ensembles vieler Länder aus mehreren Kontinenten. Neu ist der Veranstaltungsort: der Hofwiesenpark, jedoch nicht nur im Veranstaltungsoval, sondern auch im Hofgut, im Kirchenzelt, auf Wiesen und Freiflächen. "Es wird ein besonderes ’Alles Theater’, da es in einem anderen Rahmen stattfindet", ist sich Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm sicher. Den besonderen Rahmen bildet die Bundesgartenschau. "Der Buga-Besucher bekommt ’Alles Theater’ oben drauf", stellte er fest, denn Eintrittskarten der Buga gelten auch für das Spektakel.
Wie der Oberbürgermeister hoffen auch alle Veranstalter, dass das Alles-Theater-Festival ein wichtiges Ereignis wird, was über die Stadt hinausstrahlt. Dr. Vornehm verspricht sich einen "tollen Höhepunkt". Davon ist auch Buga-Chef Dr. Kubitz überzeugt. Die Vorbereitungen mit dem Theater liefen bereits seit dem Vorjahr. "Gemeinsam erreichen wir mehr", ist er der Meinung, die Generalintendant Prof. Oldag bestätigt.
Das Theater wird mit all seinen Sparten ins Freie ziehen. Unter hoffentlich blauem oder Sternenhimmel agieren das Orchester, das Musiktheater, das Ballett, das Schauspiel, das Puppentheater und die Theaterfabrik. "Nach dem vergangenen Jahr und der Theatereröffnung wird uns das noch einmal fordern vor der verdienten Sommerpause", bekannte er. Mit "Nächten in spanischen Gärten" eröffnet das Philharmonische Orchester am Freitag, 6. Juli, den Theaterreigen in der Hofwiesenbühne. "Carmina Burana" tanzt das Ballett am 7. Juli, einen derben Spaß für das Sommertheater "Herr Peter Squenz" liefert das Schauspiel am Sonntag, das Puppentheater erzählt die Geschichte vom Mäuschen, und auch die Theaterfabrik ist mit Produktionen und vielen Aktionen vertreten. Es wird geschminkt, gelacht, getanzt und gebastelt, z. B. mit der Kunstsammlung Gera, die in diesem Jahr bugagemäß einen "Blütenzauber" mit den Besuchern hinlegt. Die Internationalität wird durch Gäste aus den USA, aus der Republik Kongo, Mazedonien, Kolumbien und Georgien gewahrt.
"Kann wie bei den vorangegangenen Alles-Theater-Veranstaltungen der Aufenthalt im Festivalgelände unterbrochen werden? tauchte die Frage auf, was ja naheliegend ist, denn wer vor- oder nachmittags mit Kindern unterwegs ist, will vielleicht am späten Abend auch noch eine Veranstaltung genießen. Aber die Buga-Tageskarte erlaubt ja bisher keine Unterbrechung. Der OB bestätigte, dass er nicht für Halbheiten sei, und es noch vor dem Festival zu einer Dauerlösung in Bezug der Tageskartenunterbrechung kommen würde. "Wir werden das hinkriegen", versprach er.

( Helga Schubert, 15.06.2007 )

zurück