Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

OB plädiert für einheitlichen Ladenschluss

Für einheitliche Ladenöffnungszeiten in der Geraer Innenstadt, von Montag bis Samstag bis 19 Uhr, hat sich Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm ausgesprochen. Um erfolgreich auf den Einkaufsstandort Gera aufmerksam machen zu können, sei Einheitlichkeit das oberste Gebot.
Es sei alles andere als attraktiv, wenn beispielsweise am Samstag die ersten Läden um 12 Uhr schließen, andere um 14 Uhr, die nächsten um 16 Uhr und in einem Einkaufscenter bis 22 Uhr geöffnet sei. Gerade wer eine für die Mitarbeiter problematische ständige Ausweitung der Öffnungszeiten nicht wolle, müsse bereit sein, an einheitlichen Öffnungszeiten mitzuwirken.
Neue Kunden könnten jedoch nur gewonnen werden, wenn die Händler in Vorleistung gehen und für jeden transparente Öffnungszeiten bieten. "Mittelfristig wird sich das Engagement auszahlen", zeigte sich Dr. Vornehm überzeugt.
Gemeinsames Handeln sei unabdingbare Voraussetzung, damit Gera den Wettbewerb der Städte im Raum Ostthüringen und Westsachsen besteht. "Gerade auswärtige Kunden nehmen eine Stadt als Standort wahr, nicht einzelne Center oder Läden," ist sich der Oberbürgermeister sicher, "dass Gera als Einkaufsstadt insgesamt attraktiv erscheint, oder nicht." Darauf müsse sich der Einzelhandel einstellen. Anlass zu großzügigeren Öffnungszeiten biete die BUGA: Deshalb sollte diese Chance genutzt werden, die Kunden mit einem attraktiven Service und besonderen Öffnungszeiten für Gera zu begeistern.
Jedem Händler müsse klar sein, dass seine Entscheidung zu den Öffnungszeiten sich auf den gesamten Standort auswirkt, betonte der OB. Deshalb hat er die Händler zum zweiten Mal eingeladen, auch um über besondere Angebote während der Zeit der BUGA zu sprechen. In seinem Plädoyer für eine einheitliche Regelung wisse er sich mit dem Verband der Thüringer Kaufleute und der Werbegemeinschaft Gera einig.

( 02.03.2007 )

zurück