Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Alte Dame von 1910 braucht wieder Dampf

Kein Wunder, dass die "Oma" mit 96 Jahren keine Puste mehr hat. Schließlich hat sie auch schwer gearbeitet, davon allein 21 Jahre unter dem Schild "Heimat Bw Gera". 1999 blieb "Oma" in Arnstadt stehen, doch nun kehrte sie wieder nach Gera zurück. Allerdings gelang das der alten Dame nicht aus eigener Kraft. Sie musste mit samt ihren fünf Reichsbahnwagen von einer Diesellok gezogen werden. Möglich wurde das für viele Fans große Ereignis durch die Railworld Entwicklungsgesellschaft mbH und dem Förderverein Railworld Gera e. V.
Die Dampflok mit der Nummer 38.1182 wurde 1910 in Berlin gebaut. 1978 kam die Lok der Gattung "Preußische P8" als Museumslok nach Gera und war nach ihrer kostspieligen Aufarbeitung bei vielen Veranstaltungen unterwegs. Jahrelang haben die Eisenbahn des Bahnbetriebswerkes Gera viel Mühe und Schweiß in die Instandhaltung der beliebten "Oma" investiert. Sie war auch nach der Wende auf den Schienen quer durch Deutschland noch viel unterwegs und immer wieder fotografiert.
In das Konzept von Railworld, die einen großen Eisenbahn- und Erlebnispark auf dem Gelände hinter dem Hauptbahnhof errichten will, passt die betagte Dampflok gut hinein. Nun muss sie aber als Zugpferd für die Stadt Gera wieder flott gemacht werden. Einige Pflegearbeiten können die Eisenbahner des Fördervereins und der Stiftung Bahn Sozialwerk in Gera selbst ausführen, doch die Hauptuntersuchung mit Kesselprüfung muss im Ausbesserungswerk Meinungen erfolgen. Die betriebsfähige Aufarbeitung der Lokomotive wird mehrere tausend Euro kosten, weiß der Vorsitzende des Railworld Gera e. V., Lars Naumann.
Um jedem Eisenbahnfan die Möglichkeit zu geben, sich an der Restaurierung der alten Preußin zu beteiligen, hat der Förderverein bei der Geraer Bank (BLZ 830 645 68) das Spendenkonto 101 255 991 eingerichtet. Jede Zuwendung mit dem Vermerk "P8 - 38.1182" wird für die Aufarbeitung und die daraufhin folgenden Fahrten der Dampflok verwendet. Lars Naumann hofft, dass sie bis zu ihrem 100-Jährigen 2010 wider flott ist.

( 23.02.2007 )

zurück