Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

BUGA begann mit Dauerkarten-Vorverkauf

Gut fünf Monate vor Eröffnung der ersten Bundesgartenschau im Freistaat Thüringen begann der Dauerkartenvorverkauf für die Großveranstaltung, die vom 27. April bis 14. Oktober 2007 in Gera und Ronneburg stattfindet und zu der 1,5 Millionen Besucher erwartet werden. Rechtzeitig vor dem bevorstehenden Weihnachtsfest können jetzt Dauerkarten bezogen werden. Tageskarten und das übrige Ticketangebot gibt es ab 1. Dezember. Prof. Dr. Christian Juckenack, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt erwarb die erste BUGA-Dauerkarte und erhielt das Ticket - wie bereits auf Seite 1 dieser Ausgabe berichtet - aus den Händen von BUGA-Botschafterin und Sport-Ikone Heike Drechsler. "Auch Goethe und Schiller hätten eine Dauerkarte erworben", freut sich der Landespolitiker. BUGA-Geschäftsführer Dr. Ernst-Hermann Kubitz ergänzte: "Mit dem Beginn des Dauerkarten-Vorverkaufs ist rechtzeitig ein weiterer wichtiger Meilenstein für eine erfolgreiche Gartenschau gesetzt."
Geras Oberbürgermeister und BUGA-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Norbert Vornehm freut sich gleichfalls über dieses Etappenziel und erinnerte daran, "dass die Bundesgartenschau ein Gewinn für die gesamte Region ist." Bezogen auf die zweitgrößte Stadt Thüringens sagte er: "Mit den BUGA-Investitionen verbessern wir die Lebensqualität nachhaltig." Und die Geschäftsführerin von Gera Tourismus Karin Oberreuther ergänzte: "Mit der Bundesgartenschau im Rücken wollen wir auf die Region aufmerksam machen und künftige Gäste- sowie Übernachtungszahlen nachhaltig erhöhen." Dass hierfür die Chancen gut stehen, sind sich die Greizer Landrätin und stellvertretende BUGA-Aufsichtsratsvorsitzende Martina Schweinsburg und Ronneburgs Bürgermeister Manfred Böhme einig. Ihr Credo: "Die BUGA ist jetzt schon ein voller Erfolg und gibt zukunftsweisende Impulse für eine weitere Stadt- und regionale Wirtschaftsentwicklung."
Die ersten 5.000 Dauerkartenerwerber erhalten das Anrecht, an der Eröffnungsveranstaltung am 27. April 2007 im "Stadion der Freundschaft" teilzunehmen. Von 11 Uhr bis 12 Uhr wird dort die Bundesgartenschau zusammen mit dem MDR eine attraktive Mischung aus Kultur, Sport und Show auf die Bühne bringen. Über 2.500 Mitwirkende werden das Programm bestreiten. Das MDR-Fernsehen wird die Eröffnungsveranstaltung Live übertragen.
Dauerkarten kosten im Vorverkauf für Erwachsene 80 Euro (ermäßigt 65 Euro - nur für Behinderte im Vorverkauf erhältlich); Kinder bis einschließlich 15 Jahren zahlen 30 Euro. Die Vorverkauf-Tageskarten kosten für Erwachsene 16 Euro (ermäßigt 14 Euro), Kinder bis einschließlich 15 Jahren 7 Euro. Zwei-Tages-Karten werden für 26 Euro (ermäßigt 24 Euro) angeboten, Kinder 11 Euro. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren haben freien Eintritt.
Ermäßigungen gelten für Behinderte, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Schüler ab 16 Jahren, Empfänger von Arbeitslosengeld 1 und 2 sowie Empfänger von Sozialhilfe (Karten während des Vorverkaufs in der BUGA-Hauptgeschäftsstelle oder ab 27. April 2007 an den Tageskassen. Inhaber des Sozialpasses der Städte Gera, Ronneburg und des Landkreises Greiz erhalten dienstags, mittwochs und donnerstags die Tageskarte zum Preis von 9 Euro).

( 24.11.2006 )

zurück