Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Schwarz-Markt mit Puhdys und Familientag

Schwarz-Markt-Fieber herrscht am Wochenende, 22. und 23. Juli, in Bad Köstritz. Zum elften Mal lädt die Köstritzer Schwarzbierbrauerei zu der beliebten Veranstaltung ein. Die Festwiese ist der Schlosspark, aber auch die Brauerei selbst bereitet sich auf einen Besucheransturm vor. "Wir lassen extra eine Sonntagsschicht fahren, damit sich die Besucher zum Tag der offenen Tür ein Bild von der Produktion machen können", sagte der Geschäftsführer Technik Albrecht Pitschel zum Pressegespräch. In diesem Jahr sei die Brauerei noch besser vorbereitet, versprach er, denn im vergangenen Jahr wollten 1300 Interessenten den Braumeistern auf die Finger schauen, und es hatten sich lange Warteschlangen gebildet. Das soll in diesem Jahr vermieden werden. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr warten bis zu zwölf Führer auf die Neugierigen, um ihnen die Wiege des Schwarzbieres zu zeigen und über die 460-jähirges Tradition des Bierbrauens in Köstritz zu erzählen.
Der gesamte Sonntag ist zum Schwarz-Markt der Familie gewidmet. Gemeinsam mit Antenne Thüringen wird zu einer bunten Mischung aus Life-Musik, Unterhaltung und Kinderprogramm eingeladen. Der Tag startet ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen der Köstritzer Jazzband, ab 14 Uhr sind die Vollmershaimer Schalmeien zu hören. Da die Köstritzer Schwarzbierbrauerei eine lang-jährige Partnerschaft mit dem Thüringer Sportbund pflegt, gibt es auch wieder Autogrammstunden und Gesprächsrunden mit Sportlern aus unserer Region. "Es wird Überraschungsgäste geben, aber auf alle Fälle dabei sind Fußballer vom FC Carl Zeiss Jena und die Europameisterin im Bogenschießen Andrea Weihe aus Saalfeld", verriet Olaf Albrecht, Leiter Veranstaltungen der Brauerei. Andrea Weihe ist durch die Schule, die Bogenschießen als Nachmittagsbeschäftigung angeboten hatte, zu dem Sport gekommen. Ab dritter Klasse habe sie sich für die Sportart begeistert, erzählte sie. "Als Bogenschütze ist man ganz allein auf sich gestellt und man muss sich stark konzentrieren", erläuterte sie den Grund, warum sie sich dem Bogenschießen verschrieben hat. Jetzt bereitet sich die junge Sportlerin auf die Deutsche Meisterschaft und die Euromeisterschaft vor, stolz ist sie darauf, dass sie für die Weltmeisterschaft 2007 in Leipzig nominiert ist. Das alles und mehr können die Besucher am Sonntag aus ihrem Mund hören. Wie immer verkehrt ab Geraer Zentralhaltestelle Heinrichstraße ein Shuttlebus.
Doch bereits am Sonnabend, geht es zum Schwarz-Markt rund. Höhepunkte sind die Open-Air-Konzerte. Eine lange und mitreißende Konzertnacht, versprechen die Veranstalter. Einlass ist 18 Uhr, 20 Uhr eröffnen die Musiker von Stamping Feet den Abend und unterhalten mit einem Feuerwerk aus schrägen Melodien und Akrobatik. Ab 21 Uhr präsentiert sich die Band Bell, Book & Candle mit ihrem Hit "Rescue me" und Kostproben aus ihrem aktuellen Album. Höhepunkt des Abends ist ab 22 Uhr der Auftritt einer Band, die nun schon seit über 30 Jahren Bühnenerfolge feiert: die Puhdys. Sie sind nach wie vor in bestechender Form und erfreuen ihre Fans mit alten und neuen Hits. Während am Sonntag kein Eintritt erhoben wird, können für den Sonnabend die Karten im Internet www.koestritzer.de oder an der Abendkasse erworben werden.



( NG/sch, 21.07.2006 )

zurück