Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Marktplatz für das Osterei

Ausstellung und Verkauf im Botanischen Garten zum Ostereiermarkt Die Stare sind aus dem Süden zurückgekehrt, die Schwalben kommen Ende März wieder in unsere Breiten, und die Frühlingsblüher drängen unter der Schneedecke nach oben. Zwar bleiben die Frühlingsgefühle angesichts der Kälte und des Schnees noch im Verborgenen, trotzdem steht die Natur bereits in den Startschuhen. Wer keinen Garten hat, kann das sehr gut im Botanischen Garten beobachten. Mitten in der Stadt haben wir hier ein historisches Kleinod, das nicht nur durch seine Pflanzenwelt und Biotope von Interesse ist, sondern auch durch zahlreiche Veranstaltungen Besucher anzieht.
Auf das bevorstehende Osterfest will der Botanische Garten mit etwas Besonderem aufmerksam machen. "Wir führen den ersten Ostereiermarkt durch. Im Turmhaus erwartet den Besucher eine kleine gediegene Ausstellung", erläuterte Kornelia Meyer vom Botanischen Garten. Vom 25. März bis 17. April rankt sich alles um das Naturprodukt Ei.
Es werden die verschiedensten Gestaltungstechniken und -ideen vorgestellt. Ostereier traditionell-volkstümlich bis abstrakt-modern, kurios und witzig sind zu bewundern. Dazu hat der Botanische Garten acht Partnerinnen gefunden, die ihre kleinen Kunstwerke präsentieren. Mit ihren Eierkreationen verziert Ulrike Lichosik vom kreativen Turmhaus die Treppengalerie des Hauses, Susanne Geipel aus Gera zeigt ihre kunstvoll bemalten Eier, Wachsmalerei, Perforation und Beschriftungen bringt Marion Hintzsche aus Chursdorf auf ihren Eiern an, sorbische Eiertechniken zeigt Almut Taube von der Volkshochschule Gera und wie man mit Eiern dekorieren kann, macht die Geraerin Karin Horn deutlich. Klöppelarbeiten von der DFD-Klöppelgruppe und österliche Floristik von Lehrlingen der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gera-Liebschwitz ergänzen diesen ersten Ostereiermarkt, bei dem die Besucher auch Ostereier selbst gestalten und kaufen können.
Am 8. und 13. April, jeweils in der Zeit von 14 bis 17 Uhr, sind die Besucher zum kreativen Gestalten eingeladen. Vorführung und Verkauf findet am 9. April von 11 bis 17 Uhr statt.
Gespannt dürfen die Gäste auf eine Vitrine mit Ostereiern, die von Geraer Prominenten gestaltet wurden, sein. Im Vorfeld hatten die Mitarbeiter des Botanischen Gartens an etwa 70 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur die Bitte gerichtet, ein von ihnen gestaltetes Osterei für die Ausstellung beizutragen. Ein weiterer Aufruf ging an Kindergärten und Schule, selbstgestaltete Eier beizusteuern. Sie sollten wetterfest sein, denn diese kleinen Kunstwerke sollen Bäume und Sträucher des Botanischen Gartens schmücken.
In der Zeit vom 21. bis 24. März kann jede Gruppe ihre Eier anbringen. Eine Jury wählt den schönsten, kreativsten oder originellsten Baum oder Strauch aus. Der Gewinner erhält einen Überraschungspreis. Zur Eröffnung der Ausstellung und des Ostereiermarktes sind alle am Sonnabend, 25. März, 11 Uhr, herzlich eingeladen.

( NG/sch, 17.03.2006 )

zurück