Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ab 1. August erhöhen sich die GVB-Fahrpreise

Ab 1. August steigen die GVB-Fahrpreise an: "Unumgänglich, aber so moderat wie möglich", erklärte GVB-Geschäftsführer Dr. Vornehm. Die Fahrgäste, die im letzten Jahr mit dem Fahrscheinkauf knapp die Hälfte der Betriebsausgaben finanziert haben, müssten sich an der Kostendeckung leider mehr beteiligen als früher. Denn der GVB wird voraussichtlich 900.000 Euro an öffentlichen Geldern weniger erhalten als noch letztes Jahr. Nicht nur die Betriebskostenbeihilfen des Landes für soziale Fahrpreise sinken, auch die öffentlichen Ausgleichszahlungen für die Beförderung von Schülern und Schwerbehinderten zum ermäßigten Tarif gehen, wie Dr. Vornehm sagt, weiter "schmerzlich" zurück.

Die Stadtkarte, mit der die meisten Fahrgäste fahren, kostet jetzt 37,50 E, das sind 2 E mehr im Monat. Erstmals seit Jahren erhöht sich auch der Preis für Kinderfahrscheine: Der ermäßigte Einzelfahrschein kostet von nun an 1 E, das sind 10 Cent mehr; der Preis für die ermäßigte Tageskarte erhöht sich um ebenfalls 10 Cent auf 1,90 E. 10 Cent mehr - nämlich 1,50 E - kostet auch der Einzelfahrschein für Erwachsene. 2,80 E (20 Cent mehr) zahlt man für die Tageskarte. Der Preis für die 30-Tage-Karte hat sich um 2,90 E auf 44,00 EEund für die ermäßigte 30-Tage-Karte um 2 E auf 33 E erhöht.

( 22.07.2005 )

zurück