Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Verzicht auf Dividende - Aktien für einen guten Zweck

In Zeiten, wo Geld knapp ist, dann doch eine anspruchsvolles abwechslungsreiches Freizeit- und Ferienprogramm auf die Beine zu stellen, ist sicherlich nicht ganz so einfach. Da ist neben Engagement und Eigeninitiative auch Einfallsreichtum gefragt, in Sachen Gewinnung von Sponsoren und Förderern. Der Christliche Verein Junger Männer (CVJM Gera e. V.) initiierte in diesem Zusammenhang eine originelle Idee, die es nun gilt in die Praxis umzusetzen.
Das Areal des CVJM erstreckt sich auf 524 Quadratmeter. Jeder Quadratmeter soll nun symbolisch für 10 Euro veräußert werden. Zwar erwirbt der Eigentümer nicht anteilige Rechte an Grund und Boden sowie an der Immobilie, aber er ist im CVJM immer gern gesehen und darf sich auch ideenreich in die Arbeit mit einbringen.

Beeindruckt vom Engagement für die Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Verbindung von Freizeitgestaltung und Wertevermittlung und nicht zu letzt auch die Idee der Vergabe von Aktien, waren für Peter Zingel, Geschäftsführender Gesellschafter der AFA Autohaus Gera-Nord, ausschlaggebend, sich für die Beteiligung an dieser Aktion zu entscheiden. Als erster zeichnete er eine der auf fünf limitierte 200 Euro Aktien. Überreicht wurde ihm die Aktie von Lars Hausigk, Vorsitzender des CVJM-Vorstandes und Söhnke Schneider, CVJM-Sekretär. Darüber hinaus können auch Aktien im Wert von 100 Euro bzw. 50 Euro erworben werden.
Der CVJM kann sich aber auch auf weitere Unterstützung durch das Autohaus freuen. So stellte Peter Zingel die Möglichkeit der Bereitstellung eines Fahrzeuges zur logistischen Absicherung von Veranstaltungen in Aussicht sowie auch die Bereitstellung von Sachpreisen für Preisausschreiben, Feierlichkeiten und Ehrungen.

Bereits 1899 in Gera gegründet, dann 1939 von den Nationalsozialisten verboten, in der ehemaligen DDR nicht wieder erlaubt, gründete sich der CVJM 1992 neu. Als anerkannter Träger der Jugendarbeit vereinigt er junge Menschen gleich welcher nationaler, sozialer oder religiösen Herkunft im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter. Als christlicher Verein nimmt er sich aber nicht nur konfessionell gebundenen Menschen an, sondern ist offen für alle und auch wenn das Wort Männer dort auftaucht, gehören Frauen längst zum alltäglichen Erscheinungsbild des CVJM.
Der CVJM selbst ist ein weltweiter, ökumenischer, politisch und kirchlich unabhängiger Verein in über 100 Länder der Welt mit 25 Millionen Mitgliedern, in 2200 Ortsvereinen mit 260.000 Mitgliedern in Deutschland.

( NG/ze, 22.07.2005 )

zurück