Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Reitelite in Gera-Milbitz am Start

"Die Reiter, die wir haben wollen, sind hier", freute sich Volker Wulff, Turnierleiter und Geschäftsführer der Hagener Marketing-Agentur En Garde, über die große Resonanz bei Gera International 2005. Springreiter aus zwölf Nationen werden das Reitstadion Gera-Milbitz vom 28. bis 31. Juli in ein internationales Sportzentrum verwandeln. Top-Stars aus Deutschland wie die Weltcup-Siegerin Meredith Michaels-Beerbaum sind genauso dabei wie erstmals auch die US-Amazone Lauren Hough oder drei Gäste aus Korea, die in Europa trainieren.
Kein Unbekannter in Gera ist Marcus Ehning aus Borken. Der 31 Jahre alte Springreiter trumpfte 2004 mit mehreren Siegen auf. Ein Wiedersehen mit ihm gibt es in diesem Jahr beim Großen Wernesgrüner Preis. Wie viele seiner Kollegen kommt Ehning direkt von den Europameisterschaften im italienischen San Patrignano.
Volker Wullf hat auch die Meldungen weiterer Stammgäste parat. Den Mannschafts-Olympiasieger Ludger Beerbaum aus Riesenbeck, Otto Becker als Albersloh und Christian Ahlmann aus Marl, zählt er auf. In der internationalen Tour mischen mit Holger Wulschner aus Passin und Andre Thieme aus Plau am See zwei Profis aus Mecklenburg Vorpommern mit.
Prominente ausländische Springreiter dürfen im Milbitzer Stadion nicht fehlen. Ohne Zweifel zählt der aktuelle Olympiasieger Rodrigo Pessoa aus Brasilien dazu. Ebenso eine Probe ihres Können geben der Olympiasieger des Jahres 2000, Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden und der Mannschafts-Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele von Athen, Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden. Die Weltcupstars Jessica Kürten aus Irland, Wim Schröder aus den Niederlanden und erstmals Jean-Marc Nicolas aus Frankreich treten in Gera zur Punktejagd an. Für die Internationen Top-Stars geht es in Gera zudem um die vierte Etappe der Riders Tour 2005. Dabei ist auch Mylene Diederichsmeier aus Steinhagen. Sie nimmt zurzeit Platz zwei mit 24 Punkten vor Beerbaum mit 22 Punkten ein. An der Spitze liegt Toni Hassmann mit 27 Punkten. In Gera ist Halbzeit der acht Etappen der Riders Tour. "Von mir aus könnte die Tour jetzt zu Ende gehen", gab sie zu, denn in weiteren vier Etappen könne noch viel passieren. Die Reiterin ist gerade neu im Team Sprehe Feinkost. "Hier sind alle Spitzenreiter vertreten", meint sie.
Den Gästen in Gera werden an jedem Tag sportliche Höhepunkte geboten. Bereits am Donnerstag und Freitag beginnt das mit den nationalen Prüfungen der Mitteldeutschen Tour und des Partner Pferd Cups. Erstmals am Freitag wird die Sprehe Feinkost Youngster Tour ausgetragen.
Schöne Pferde, schöne Frauen - das passt zusammen. Die Schönsten der weiblichen Spezies präsentieren sich zur Miss-Ost-Thüringen-Wahl. Im Rahmen der Turnierfete am Sonnabendabend, ab 20 Uhr, im Partyzelt soll das ein echter Hingucker werden. Ein Duell der männlichen Art tragen die Fußballer am Donnerstag, 19 Uhr, aus. Da heißt es: Reiter gegen Veranstalter. Karten für alle Veranstaltungen sind im Reitverein, ( (0365) 421 09 02, oder in der Gera-Information, Heinrichstraße 35, ( (0365) 830 44 80 erhältlich.

( 15.07.2005 )

zurück