Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Haushalt der Stadt für 2005 genehmigt

Das Landesverwaltungsamt hat den Haushalt Geras für 2005 genehmigt. "Damit ist die Stadt handlungsfähig", freut sich Bürgermeister Norbert Hein. Vor allem Investitionen für die BUGA und wichtige Infrastrukturvorhaben könnten umgesetzt werden.
Grundlage dafür seien die Planansätze im Vermögenshaushalt sowie die in voller Höhe von rund 23,8 Millionen Euro bestätigten Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt, die eine Finanzierungssicherheit über das Jahr 2005 hinaus bewirken. Die im laufenden Haushaltsjahr kassenwirksamen Maßnahmen könnten gesichert werden, erläuterte Hein.
Trotz der positiven Würdigung des Haushalts mache das Landesverwaltungsamt allerdings auch deutlich, dass Gera weiter intensiv an der Haushaltskonsolidierung ar-beiten muss. "Damit rennt das Thüringer Landesverwaltungsamt bei uns offene Türen ein", sagt Hein und verweist auf die in den letzten Jahren schon erfolgreich betriebene Haushaltssanierung. Die Kommunalaufsicht habe die geplanten Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen um 2 Millionen Euro auf 1,014 Millionen Euro gekürzt. "Die Genehmigung der Kredite für den Ausbau der Siemensstraße und das IG Langenberg macht deutlich, dass das Landesverwaltungsamt die Investitionsabsichten unterstützt. Die Genehmigung ist allerdings nahe liegend, wenn man sich den außerordentlich niedrigen Schuldenstand betrachtet", so Hein. Um die für Investitionen wichtige Leistungsfähigkeit zu erreichen, komme Gera am harten Konsolidierungskurs nicht vorbei.

( 01.07.2005 )

zurück