Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Deutsche Herzstiftung lädt zum Herztag ein

Herzerkrankungen sind in Deutschland die Todesursache Nummer 1. Im Jahr 2000 starben fast 400.000 Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 290.000 Menschen erlitten einen Herzinfarkt und der Anteil junger Leute nimmt zu.
Am Mittwoch, 29. Juni, findet der diesjährige Herztag in Gera unter der Schirmherrschaft vopn Oberbürgermeister Ralf Rauch statt. Veranstalter sind das Gesundheitsamt, Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen und sie Sparkasse Gera-Greiz sowie das SRH Waldklinikum.
Ab 13 Uhr eröffnet der Oberbürgermeister die Vortragsreihe im Seminarraum der Sparkasse, Schloßstraße 24. Als Referenten konnten außerdem gewonnen werden: Diätassistentin Abt-Franke spricht 13.15 Uhr zur "Cholesterinarmen Ernährung", anschließend referiert Prof. Dr. Petig von der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum Thema "Die Krankheit vor dem Herzinfarkt". Um 15 Uhr erläutert PD Dr. Lauer vom Herzzentrum Bad Berka "Herzinfarkt - Was kommt danach?".
Ab 12 Uhr haben Besucher außerdem die Möglichkeit, Cholesterinwert und Blutdruck messen zu lassen. Am Modell wird von der Johanniter Unfallhilfe eine Herz-Lungen-Wiederbelebung demonstriert. Am Nachmittag ab 17 Uhr finden im Klinikum unter der Leitung von Prof. Dr. Linderer, Chefarzt der Inneren Abteilung und Dr. Antje Masri-Zada, Kardiologin in Gera, weitere Vorträge statt. Beide referieren zum Thema "Herzinfarkt - die unbekannte Gefahr bei Frauen". Der Eintritt ist frei.

( 24.06.2005 )

zurück