Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sparda-Bank-Filiale feierte 10-jähriges Jubiläum

Grund zum Feiern gab es in der Geraer Filiale der Sparda-Bank am vergangenen Sonnabend. Vor genau zehn Jahren hatte die Geschäftsstelle hier eröffnet und konnte bisher jährlich mehr Kunden begrüßen.
Alexander Konz, seit der Eröffnung Geschäftsstellenleiter in der Humboldtstraße, freute sich, aus gegebenem Anlaß seinen Kunden die erst kürzlich modernisierte Filiale übergeben zu können. Zum Tag der offenen Tür herrschte großer Andrang, zahlreiche Neugierige wollten einen Blick in die umgestalteten Räumlichkeiten werfen. "Die hellen, offenen Räume sollen die Beratung freundlicher gestalten und ermöglichen dem Kunden, seine Geldgeschäfte schneller zu erledigen.", betonte Konz. Der SB-Bereich sei mit je einem zusätzlichen Geldautomaten und Multifunktionsterminal erweitert worden und die Kundenberatungsräume seien nun freundlicher. So könne der Kunde jederzeit auf die Mitarbeiter der Filiale zugehen, habe aber auch die Möglichkeit, seine Geldgeschäfte ohne Warteschlangen eigenständig zu erledigen. "Immerhin nutzen 98 Prozent der Sparda-Kunden den SB-Bereich.", unterstreicht Ullrich Völker, Vertriebskoordinator der Region Thüringen. Bei Bedarf stehe jedoch einer der Mitarbeiter jeder Zeit als Ansprechpartner zur Verfügung, der bei der Nutzung der Automaten und Computer gern Hilfestellungen leiste.
Als Zwischenform von Filial- und Direktbank bietet die Sparda-Bank neben Beratung vor Ort auch Telefon- und Onlinebanking an, was vor allem bei den jungen Kunden, denen das Know-How beim Umgang mit PC und Internet selbstverständlich sei, gut ankommt, erklärte Völker.
7.000 Kunden werden derzeit von der Geraer Filiale der Sparda-Bank betreut, die insgesamt ein Einlagenvolumen von etwa 60 Millionen Euro aufweisen. Trotzdem komme es nicht auf die Höhe der Spareinlage an, versicherte Konz, denn die Sparda-Bank wolle sich vor allem auch um die Privatkunden mit kleinem Geldbeutel kümmern.
Daß in der Geraer Geschäftsstelle inzwischen etwa 5.000 Girokonten laufen, spreche für die Kundenzufriedenheit. In einem firmeninternen Ranking habe die Geraer Filiale der Sparda-Bank Berlin, die für die neuen Bundesländer verantwortlich ist, den zehnten Platz belegen können. Filialleiter Alexander Konz konnte aus diesem Grund beim Jubiläumstreffen der Sparda-Bank Berlin, die vor 15 Jahren gegründet wurde, eine Auszeichnung entgegen nehmen.
Das Konzept, durch Umgestaltung und Modernisierung der Bankfilialen mehr Beratungszeit für die einzelnen Kunden zu gewinnen, soll noch innerhalb diesen Jahres auch in allen anderen Thüringer Geschäftsstellen umgesetzt werden. "Das Ziel ist dabei immer Umbau ohne Stellenabbau.", erklärte Völker nachdrücklich. Auch in Gera mußte in den zehn Jahren seit der Eröffnung kein Mitarbeiter entlassen werden.

( Christine Schimmel, 03.06.2005 )

zurück