Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

5. Geraer Erbrechtstag

Zum 5. Geraer Erbrechtstag lädt das Deutsche Forum für Erbrecht für Dienstag, 12. April, 16 bis 19 Uhr, in das Kultur- und Kongreßzentrum ein. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Schwerpunktthema "Erbengemeinschaft - Fluch oder Segen". Die Schirmherrschaft hat erneut Oberbürgermeister Ralf Rauch übernommen. Als Referenten wurden Prof. Dr. Klaus Michael Groll, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht München, und Katrin Gerner, Leiterin Vermögensberatung der Sparkasse Gera-Greiz gewonnen.
Inhaltliche Schwerpunkte zum Thema sind "Probleme und rechtliche Folgen der Erbengemeinschaft", "Gesetzliche und testamentarische Erbfolge" sowie "Das richtige Verfassen letztwilliger Verfügungen".
Eine Erbengemeinschaft entsteht, wenn ein Erblasser nicht nur einer, sondern aufgrund gesetzlicher und testamentarischer Erfolge von mehreren Personen beerbt wird. Die Erbengemeinschaft bildet eine sogenannte Gesamthandsgemeinschaft. Darauf folgt u. a., daß das Gesamthandvermögen von den Miterben gemeinsam verwaltet wird; daß über einen einzelnen Vermögensgegenstand des Nachlasses Miterben nur gemeinsam verfügen können und daß die Erbengemeinschaft von Anfang an auf ihre Auseinandersetzung und auf die Teilung des Nachlasses ausgerichtet ist.
Aufgrund dieser Besonderheiten in die Erbengemeinschaft konfliktanfällig. Darüber hinaus sind in der Erbengemeinschaft häufig widerstreitende Interessen in Einklang zu bringen, oder es treten mit dem Erbfall bislang "verdeckte" familiäre oder sonstige persönliche Differenzen zu Tage, die zu heftigen Kontroversen innerhalb der Erbengemeinschaft führen können.
Der 5. Geraer Erbrechtstag hat sich zum Ziel gestellt, Hinweise zu geben, mit gut durchdachten Regelungen Konfliktsituationen im privaten aber auch im unternehmerischen Bereich im Zusammenhang mit einer Erbengemeinschaft vorzubeugen.
Der Eintritt ist frei.

( 24.03.2005 )

zurück