Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Rasiermesser vermittelt "Impression"

"Impression" heißt die neue Haarmode für Frühjahr/Sommer 2005. Impressionen, gleich Eindrücke, vermittelte die Modepräsentation der Friseurinnung im Hotel Courtyard by Marriott. Unter Leitung von Friseurmeisterin Petra Hartding wurde vor rund 170 Kolleginnen und Kollegen der neue Trend vorgestelt.
In die richtige Form werden die "Impressionen" in der neuen Saison mit dem Rasiermesser gebracht. "Messerschnitt" ist angesagt. "Dadurch erhält die Frisur eine große Natürlichkeit und viel Bewegung", erläuterte Friseurmeister Dietrich Hartding. Für die Damen mit kurzem Haar bedeutet das ein fedriger Schnitt für eine freche Zwirbelfrisur mit kurzem Ponny. Wer halblanges Haar hat, bekommt wilde bewegte Locken und einen asymmetrischen Vorderkopf. Petra Hartding demonstrierte auch die Langhaarvariante: kompakter, tief eingeschnittener Ponny, der Hinterkopf wird mit dem Messer weich geschnitten. Die Farben bewegen sich in Brauntönen mit Blond gemischt, was sehr natürlich wirkt.
Auch die Herren werden nicht vernachlässigt, sie erhalten den neuen Messerschnitt. Er wurde von Fachleiterin Mandy Altstädt vorgeführt. Zu den drei Varianten zählen die asymmetrische Vorderpartie und kurze Seiten, der sehr fedrig kurz geschnittene Oberkopf und eine Variante lang mit blonden Farbschattierungen.
Die modischen Trends in der Kosmetik zeigte Fachleiterin Simone Nützel. Die Farben Türkis, Blau und Violett sind für Lidschatten und Kajal angesagt. Der Eyeliner kann über den Lidrand hinausgezogen werden. Die Lippen erhalten ein kräftiges Pink oder einen glänzenden Roséton.
Nun kann der Frühling kommen, für das beste Outfit ist gesorgt...

( 11.03.2005 )

zurück