Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Friedenslicht kommt am 23. Dezember

Drei Pfadfinder der Aufbaugruppe "Pantha Rhei" werden am 23.Dezember das "ORF-Friedenslicht aus Bethlehem" von Gotha nach Gera bringen. Das bekannte Weihnachtssymbol kann ab 13.59 Uhr am Hauptbahnhof empfangen werden, um es an die Boten von Ostthüringer und Anhaltinischen Städten oder an die Einheimischen weiter zu geben.
Eine Laterne übernehmen dann u.a. die Sternsinger der Pfarrei Sankt Elisabeth, die am Dienstag das Bistum Dresden-Meißen zum Empfang bei Bundeskanzler Gerhard Schröder vertraten, sagte Dekan Klaus Schreiter seine Unterstützung zu.
Um 17 Uhr soll in der Trinitatiskirche die traditionelle Geraer Friedenslichtfeier mit Oberbürgermeister Ralf Rauch stattfinden. Auch bei Händlern in der Innenstadt wird das Weihnachtslicht als Symbol guter Nachbarschaftlichkeit stehen.
Mit Michael Müller, Christian Ammerell und Rudolf Raddatz reisen dieses Jahr erstmals Geraer Pfadfinder wie 50 Mitglieder anderer Stämme in die Thüringer Friedenslicht-Patenstadt Gotha, um die Verteilung in Richtung Ostthüringen zu unterstützen. Am Vormittag werden sie dort ihre Flamme an der Laterne abzweigen, die von der 13-jährigen Gymnasiastin Stephanie Heß als Thüringer Friedenslichtkind zuvor aus Linz in Oberösterreich geholt wurde.
Die Ortsgruppe der Pfadfinder möchte natürlich auch auf sich aufmerksam machen. Derzeit hat "Pantha Rhei" erst 13 Mitglieder in den Altersstufen Wölflinge, Pfadfinder und Ranger. Bis zum Frühjahr wollen sie einen eigenen BdP-Stamm als "Ger‘sche Fettguschen" formieren.
Im Fahrplan der 15. Aktion Friedenslicht stehen allein entlang des Eisenbahnschienen-Netzes über 120 Orte. Ostthüringer Ankünfte sind u.a. geplant in: Jena-West (13.19 Uhr), Stadtroda (13.32), Hermsdorf-Klosterlausnitz (13.42), Weida (14.40), Niederpöllnitz (14.47), Triptis (14.53), Neustadt /Orla (15.06), Pößneck (15.17). Unterstützung sucht der Initiativkreis ORF-Friedenslicht aus Bethlehem für Thüringen noch in die Richtung Ronneburg, Schmölln und Altenburg. Helfer können sich bei Uwe Engel (( 0172 - 76 97 049) für Tickets melden.
Es ist in Thüringen die bereits 15. Aktion mit dem aus Österreich stammenden Brauch, den 1990 erstmals Hörfunkjournalisten des Studios Gera gemeinsam mit der Fahrschule Mundigler aufgriffen und u.a. mit dem Aequalis-Chor und der Lebenshilfe Gera weiterführten.

( NG/ttr, 17.12.2004 )

zurück