Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Grünes Rückgrat nimmt deutlich Konturen an

Mit dem Aufbringen der Schwarzdecke wird im Ufer-Elster-Park der 500 m lange Teilabschnitt der Thüringer Städtekette fertiggestellt. Auch die für das Jahr 2004 vorgesehene Bepflanzungen wurden jetzt abgeschlossen. 67 Bäume mit einem Stammumfang von je 25 - 30 cm und ca. 4 m Höhe vermitteln bereits einen ersten Eindruck des BahnBaumParks. Hainbuchen, Vogelbeeren und Ahorn wurden an verschiedenen Stellen mit Heckenpflanzungen umrahmt und erster Rasen gesät.
Dank der milden Witterung konnten acht weitere Pflanzgruppen für das Jahr 2005 bereits ausgehoben werden. Im Jahr 2005 schließen witterungsbedingte Nacharbeiten an. Der Bau der Thüringer Städtekette folgt dann vom Pfortener Gut in Richtung Ufer-Elster-Park.
Der BahnBaumPark entsteht in unmittelbarer Nähe des Hofwiesenparks Gera. Zwischen der Heinrichstraße im Norden und der Südosttangente im Süden, zwischen der Trasse der Mitte-Deutschland-Verbindung im Osten und der Weißen Elster im Westen wird ein Grünraum entwickelt. Dieser dient sowohl als attraktiver Erholungsraum für Gera als auch ein Grünes Rückgrat für das Gewerbegebiet an der B2. Mit einem Teilstück des überregionalen Radwanderweges "Thüringer Städtekette" wird in diesem Park ein wichtiges Bindeglied zwischen Gera und Ronneburg realisiert.

( 03.12.2004 )

zurück