Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gesundheitliches Wohlbefinden selbst aktiv fördern

"Gesund und aktiv durch den Winter" lautet das Thema der diesjährigen Gesundheits- und Selbsthilfetage, die am Mittwoch, 10., und Donnerstag, 11. November, im Kultur- und Kongreßzentrum stattfinden. 60 Aussteller, wozu Beratungsstellen, Vereine, Verbände, Krankenkassen, kommerzielle Anbieter und Selbsthilfegruppen zählen, präsentieren sich dabei mit einem umfangreichen Angebot und vielfältigen Aktivitäten. Neu ist diesmal ein Gesundheitsmarkt, auf dem verschiedene Produkte käuflich erworben werden können, erläuterte Matthias Albert vom Gesundheitsamt.
Zum breiten Veranstaltungsangebot gehören Podiumsdiskussionen, Beratungen zur Gesundheitsförderung, Gesprächsrunden und Workshops. Themen sind dabei u.a. "Die Pflege der Seele über die Haut", "Depression als Krankheit", Abnehmen, Herzklappenerkrankung, cholesterinbewußte Ernährung, "Schule macht Spaß" (eine kreative Wissensvermittlung), gesundheitsfördernde Übungen der traditionellen chinesischen Medizin oder andere Energieübungen. Dabei stehen interessante Gesprächspartner zur Verfügung.
Am 10. November geht es 16 Uhr im Foyer II um aktuelle Behandlungsmöglichkeiten häufiger bösartiger Tumore von Brust, Darm und Lunge. Zu den Teilnehmern der Gesprächsrunde gehören die Experten des Waldklinikums Gera und anderer Gesundheitseinrichtungen. Dabei werden auch neue Therapiemöglichkeiten aufgezeigt, wusste Matthias Albert.
Neben der Information und Beratung zur Gesundheitsförderung können sich die Besucher einigen Gesundheitstests wie Blutdruck-, Blutzucker- und Cholesterinmessung oder Sehtests, Venen- und Körperfettanteilmessung unterziehen. Themen sind auch gesundes Wohnen, Naturkosmetik, Naturheilverfahren, Magnetfeld- und Lichttherapie, biologisches Alter, Kräuterprodukte oder es werden Orthopädietechnik und erste Hilfe bei Verdacht auf Herzinfarkt vorgestellt.
Der Saal des Kultur- und Kongreßentrums dient als Fitness- und Entspannungsstation. Ergo- und physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten, präventive Rückenschule, Kursangebote zur Gesunderhaltung sowie Bewegungstherapie helfen, aktiv und gesund durch den Winter zu kommen. Geraer Sportvereine zeigen ihre Aktivitäten, und bei einer Massage können sich die Besucher entspannen. Matthias. Albert machte auch auf die zahlreichen Selbsthilfegruppen aufmerksam, die sich während der Geraer Gesundheitstage für Gespräche und Beratung anbieten. Der Eintritt ist frei.

( NG/hs, 05.11.2004 )

zurück