Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Zweite Geraer Kunstauktion im MAK

Nach dem Erfolg der ersten Geraer Kunst-Auktion soll nun eine zweite Auflage folgen. Der Kunstverein Gera und das Museum für Angewandte Kunst laden dazu am Sonnabend, 30. Oktober, 19 Uhr, ins MAK ein.
Dann heißt es erneut "...zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten...". Dieser ganz spezielle Abend gehört zum Festprogramm des zwanzigjährigen Bestehens des Hauses.
Vor zwei Jahren war das Foyer des Ferberschen Hauses voll knisternder Spannung und gehörigem Stolz der Neubesitzer erfüllt. Einige Bieter entdeckten an diesem Abend ihre Sammelleidenschaft. Jetzt kann ihr Hunger nach Bildern an einer neuen erlesenen Mixtur gestillt werden.
Nun beginnt der Endspurt für das Museum und den Verein, die letzten Kunstwerke werden in der Galerie des Kunstvereins erwartet.
Neben Grafiken und Bildern, stehen in diesem Jahr wieder Keramik und erstmals Schmuck namhafter Gestalter zum Aufruf durch Auktionator Jens Henkel aus Rudolstadt an. Er gehört zu den ausgewiesenen Kennern der Gegenwartskunst, als Verleger gibt er in seiner "burgart-presse" seit Jahren exquisite Künstlerbücher heraus, die weltweites Interesse erregen.
Die Liste der Angebote führt Arbeiten von Gerhard Altenbourg und Carlfriedrich Claus an, aber auf Arbeiten des international gefeierten Leipziger Malers Neo Rauch kann geboten werden. Neben diesen Künstlern stehen Werke von A.R.Penck, Gerda Lepke, Moritz Götze, Barbara Toch, Wolfgang Henne, Max Uhlig, Erik Buchholz, Wolfgang Schwarzentrub zur Versteigerung.
Der Kunstverein rechnet mit insgesamt 100 Kunstwerken, die dem Publikum in einer Vorbesichtigung bis Freitag, 29. Oktober, 13 bis 19 Uhr, in der Galerie des Kunstvereins am Markt 8/9, vorgestellt werden. Parallel bietet sich die Möglichkeit die Angebote im Internet unter www.kunstverein-gera.de anzusehen.
Ein Teil des Auktionserlöses unterstützt die Arbeit des Fördervereins des MAK und den Kunstverein Gera, die beide wichtige Angebote für die Stadt und die Region entwickeln und so auf breite Unterstützung angewiesen sind.

( NG/chs, 29.10.2004 )

zurück