Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Was ein Spatz so alles träumen kann

Was ein Spatz träumt, darüber können sich Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren Gedanken machen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil. "Die wichtigsten Partner sind die Kinder, und wir freuen uns, wenn wir eine große Anzahl von jungen Menschen bewegen können, etwas Kreatives zu tun", meinte jedenfalls Wolfgang Reichert, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz.
Die Sparkasse lädt gemeinsam mit der Stadt Gera zum Mal- und Zeichenwettbewerb Goldener Spatz ein. Es ist der siebente Wettbewerb, und diesmal lautet das Thema "Spatzenträume". Der Spatz hatte schon Spaß, war in Thüringen zu Hause, auf Reisen oder baute sich ein Nest. So vielfältig die Themen auch waren, so vielfältig und einfallsreich waren auch die Ideen der jungen Künstler. Allein im vergangenen Jahr waren über 2000 Einsendungen eingegangen. 30 gehörten zu den Preisträgern, erinnerte Kulturdirektor Dr. Rüdiger Wiese. Die Sparkasse, die die Preise zur Verfügung stellt, sei dabei ein verlässlicher Partner, betonte er.
Die "Spatzenträume" können mit Pinsel, Stift, Feder oder Kreide aufs Papier gebracht werden. Und Traumideen gehen doch bestimmt nicht aus. Wer handwerklich begabt ist, kann die Träume sogar dreidimensional wiedergeben. Zeit bleibt bis zum 28. Februar 2005. Bis dahin sollte jedoch ausgeträumt sein. Die Arbeiten können an das Festivalbüro, Postfach 1606, 07506 Gera, geschickt werden.
Eine Jury, in der auch der Geraer Grafiker und Spatzenvater Rolf F. Müller mitwirken wird, hat dann die schwere Aufgabe, die besten Arbeiten auszuwählen. Zum Festival GOLDENER SPATZ können diese und noch weitere Arbeiten in der Spatzengalerie im UCI bewundert werden.
Der GOLDENE SPATZ fliegt vom 24. April bis 4. Mai 2005 in Gera und Erfurt. Doch zunächst regt er die Mädchen und Jungen zum Träumen an.

( 24.09.2004 )

zurück