Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Andachten über Smartphone

Die Stadtkirchengemeinde möchte auch in der aktuelle Ausnahmesituation für die Christen in der Stadt da sein. Das betrifft besonders alte und einsame Menschen, die in den kirchlichen Veranstaltungen Gemeinschaft suchen. Mit dem Verbot von Gottesdiensten und christlichen Versammlungen könnte ein Vakuum im Miteinander eintreten. Dem setzt die Kirchenleitung in Gera bereits seit letzter Woche mehrere Alternativen entgegen. Für Gemeindemitglieder und Christen allgemein in unserer Stadt stellt die Stadtkirchengemeinde einen Smartphone Kanal über die Plattform Telegram zur Verfügung. „Das Format wird gut angenommen, wir haben derzeit 64 Abonnenten, Tendenz steigend. Ich erlebe große Solidarität und Achtsamkeit untereinander und den Wunsch, der Situation etwas Positives abzugewinnen“, so Stefan Körner, geschäftsführender Pfarrer in Gera. Man höre nicht nur ein „Fällt aus“, sondern man setze andere Formen von Gemeinschaft dagegen. „Wir haben in den sozialen Medien eine hohe Reichweite und unser improvisierter Videogottesdienst wurde jetzt über 300 Mal angeschaut, das sind mehr Leute, als wie wir mit dem Sonntagsgottesdienst erreichen“, freut sich der Theologe. Dieses Format möchte man unbedingt fortsetzen. Aus der Gemeinde gab es bereits viel Zuspruch und die Bereitschaft an den Videogottesdiensten mitzuwirken. „Ich bin ganz froh, dass diese Angebot nicht zur Sache der Pfarrer wird, sondern von der gesamten Gemeinde getragen wird“, erklärt Stefan Körner. Ältere Menschen, die zur Kerngemeinde gehören und die digitalen Medien nicht nutzen, erhalten in den nächsten Tagen Briefe mit Ansprechtelefonnummern und einer kleinen Andacht, die sie dann selbst am Sonntag zu Hause feiern können. Die Junge Gemeinde übernimmt die Verteilung der Briefe. Stefan Körner lobt in diesem Zusammenhang die gegenseitige Hilfe seiner Pfarrerkollegen im Kirchenkreis. Andachtsimpulse können alle Gemeindemitglieder samstags bei ihren Pfarrämtern abholen, sich elektronisch oder in Papierform zustellen lassen. Aktuelle Informationen dazu sind aus den Schaukästen ersichtlich.

Für dieses Füreinander werben auch der amtierende Superintendent Andreas Schaller und sein Stellvertreter Michael Schlegel im Kirchenkreis Gera. An jedem Sonntag um 10 Uhr sollen an allen Orten die Glocken läuten. „Jederzeit sind unsere Pfarrer für Sie telefonisch und per Mail erreichbar, sei es für seelsorgerliche Anliegen oder falls praktische Hilfe notwendig ist. So wollen wir mit Gottvertrauen gemeinsam in die nächsten Wochen gehen“, heißt es in einem Schreiben an alle Gemeinden.

Links zu den digitalen Angeboten im Kirchenkreis Gera/Stadtkirchengemeinde Gera:

Facebook: fb.com/KircheGera

YouTube Kanal mit Videogottesdienst jeweils sonntags: t1p.de/kirchegera

Telegramgruppe mit Andachten: t.me/KircheGera 

( Wolfgang Hesse, 27.03.2020 )

zurück