Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ehrenplakette für Zabelgymnasium

50 Jahre „Jugend trainiert für Olympia“ – ein großes Jubiläum und die Stadt Gera kann sagen, wir sind im Jubiläumsjahr mit dabei. So war kürzlich die Panndorfhalle Austragungsort für das Landesfinale Volleyball in den Wettkampfklassen II und III der Jugend.

Durchgekämpft bis ins Landesfinale hatte sich auch das Team um Volker Stumpf vom Zabelgymnasium, die gleich beim Auftaktspiel auf die Vertretung vom Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt trafen. „Schlimmer hätte es nicht kommen können“, meinte Mannschaftskapitän Carl-Christian Colberg. Der 14-Jährige hatte sein Team darauf eingeschworen, sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Jeder sollte sein bestes geben, was sie dann auch taten. Am Ende hatte es zwar nicht zum Sieg gereicht, dennoch verlockte ein 4:2 Stand im 1. Satz und Volker Stumpf bescheinigte seinen Jungs ein knallhartes Spiel geliefert zu haben. „Wir wussten, dass es für uns eine ganz schwere Partie wird. Die Vorteile lagen eindeutig auf Erfurter Seite, die ja am Sportgymnasium täglich Volleyball trainieren. Wir stehen da eher zwei bis drei Mal in der Woche am Netz“, erzählt der Neuntklässler und meint: „Dass wir es so weit geschafft haben, macht uns schon stolz und natürlich wollen wir unser Gymnasium auch heute würdig vertreten.“

Ein Blick in die Sportgeschichte des Gymnasiums zeigt, dass es den Triathleten, Schwimmern und sogar zwei Mal den Fußballern gelungen war, sich für das Bundesfinale zu qualifizieren, eine Tradition die natürlich verpflichtet und was sich die jungen Volleyballer auch nach diesem Landesfinale, welches sie in ihrer Wettkampfklasse III mit Platz drei beendet hatten, gern gewünscht hätten. In beiden Wettkampfklassen setzten sich die Volleyballer vom Sportgymnasium Erfurt durch.

Noch vor dem ersten Aufschlag gab es für das Zabelgymnasium eine Ehrung, die nicht alltäglich ist. So konnte Schulleiterin Katrin Proschmann, in Anwesenheit von Berthold Rader, Leiter des Staatlichen Schulamtes Ostthüringen, aus den Händen vom Stephan Berner, Mitarbeiter im Referat Schulsport beim Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, eine Ehrenplakette entgegennehmen. Damit wird ein 15-jähriges Engagement des Zabelgymnasiums im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gewürdigt. 

( 26.02.2020 )

zurück