Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Großartiger Leuchtturm

„Der Klimapavillon in Gera ist ein großartiger Leuchtturm, um die Bevölkerung unserer Stadt und weit darüber hinaus auf ein der größten Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam zu machen: Den Klimawandel. Der Schutz der Umwelt und des Klimas sowie die Anpassung an bereits stattgefundene und zukünftige Veränderungen sind drängender denn je. Der Klima-Pavillon ist eine sehr markante und einprägsame Plattform, um Informationen zu transportieren, auf Probleme hinzuweisen, Unterstützer zu finden, Netzwerke zu schaffen, Menschen zu begeistern und zum Handeln zu bewegen”, begründet Oberbürgermeister Julian Vonarb die Wichtigkeit dieses Projektes für die Stadt Gera. Klimaphänomene in Gera gab es in den letzten Jahren zur Genüge: von einer Raupenplage, Baumsterben, Starkregen, Stürmen bis zum Hochwasser 2013, dass die Region stark getroffen hatte. Im Anschluss erfolgte die Schlüsselübergabe und eine Verlosung von Preisen zur diesjährigen Klima-Ralley.

Nach seinen Stationen 2017 in Apolda, 2018 in Weimar und 2019 in Jena wird der Klimapavillon 2020 nach Gera weiterziehen. Die Stadt Gera hatte sich dafür erfolgreich an einem Wettbewerb beteiligt. Vielseitige Veranstaltungsformate sind denk- und umsetzbar. Klimamanager Thomas Krauße hofft, damit viele Projekte in der Stadt Gera anschieben und bewegen zu können. Gera ist als Oberzentrum mit knapp 100.000 Einwohnern nach Erfurt und Jena die drittgrößte Stadt Thüringens und damit essentieller Baustein, um die vom Freistaat Thüringen gesetzten Klimaziele erreichen zu können. Dafür braucht es ein Umdenken in der Bevölkerung.

( Gera (NG), 09.10.2019 )

zurück