Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Obst mitbringen und Saft mitnehmen

Bereits im Frühjahr saßen Gemeinderäte, Vereine, Organisationen und Unternehmer aus den Ortsteilen Milbitz, Thieschitz und Rubitz zusammen, um über mögliche Ideen nachzudenken, welche die Orte in Sachen Kultur gemeinsam gestalten, organisieren und umsetzen können. Schnell und effizient wurden die eingebrachten Konzepte besprochen und erstmals in einem Veranstaltungssommer umgesetzt.

Höhepunkt und gleichzeitig Schlusspunkt der Veranstaltungsreihe wird der 1. MTR-Saftmarkt sein, welcher am 13. Oktober ab 10 Uhr in Rubitz stattfinden wird. „Herbst- und Bauernmärkte gibt es in der Region einige und dem wollten wir nicht folgen. Mit dem Veranstaltungssommer haben wir etwas neues auf die Beine gestellt und so sollte es auch bei dem angedachten Fest sein. Letztendlich haben uns die Landwirte auf die Idee mit dem Saftmarkt gebracht. In unserer größtenteils ländlichen Gegend hat der eine oder andere vielleicht auch den einen oder anderen Obstbaum auf seinem Grundstück. Jetzt kommt unsere Idee ins Spiel, denn wer will, kann sein Obst an diesem Tag zum Fest mitbringen und Saft mit nach Hause nehmen“, erklärt Simon Schmiedel, Heimleiter des ASB Seniorenpflegeheims in Rubitz und Mitorganisator des Saftmarktes. So steht zum Festtag eine mobile Mosterei bereit, bei der man sein Obst abgibt und die verarbeiteten Früchte als Saft verpackt in Tetrapacks zurückbekommt. Zudem bieten lokale Erzeuger regionale Produkte wie Obst und Gemüse, Säfte und Wein, aber auch handwerklich hergestellte Marmeladen, Getreideprodukte, Honig und Räucherfisch an. Es beraten Spezialisten zum Umgang mit Obstbäumen und Gartenpflanzen und es gibt die Gelegenheit, diese direkt vor Ort zu kaufen. Der mobile Holzbackofen und die Gulaschkanone gehören neben Thüringer Rostbartwürsten und Bier zu den kulinarischen Highlights.

Große und kleine Besucher können die Verarbeitung der eigenen Früchte live verfolgen oder sich auf der Hüpfburg, in der Bastelstraße, beim Kinderschminken sowie beim Ponyreiten und Streichelzoo mit dem ASB Besuchshundedienst, dem Reitverein Gera und dem Tierheim Gera, vergnügen.

Das komplette Programm zum Fest sieht dabei wie folgt aus: Bereits am Vortag, 12. Oktober, findet um 17 Uhr das zweite feierliche Benefizkonzert zugunsten der Thieschitzer Kirche statt. Unter dem Motto „Von Bach bis Reger – Kompositionen zwischen Klassik und Romantik“ werden an diesem Vorabend Werke von Bach, Mozart, Reger und weiteren Komponisten gespielt. Der Festtag beginnt am Sonntag, 13. Oktober, mit einem Erntedankfest-Gottesdienst in der Thieschitzer Kirche. Um 11.30 Uhr beginnt hier der Festumzug mit den Erntedankgaben nach Rubitz unter musikalischer Begleitung durch die Rüdersdorfer Schalmeien. Nach Ankunft in Rubitz wird hier um 12 Uhr das 1. MTR Saftfest von OB Julian Vonarb und Ortsteilbürgermeister Norbert Geißler eröffnet. Um 12.15 Uhr geben die Rüdersdorfer Schalmeien ihr Konzert bevor um 14 Uhr der Damenchor „Erlbach Lerchen“ seinen Auftritt hat. Ab 15 Uhr gibt es dann im Rubitzer Landcafé Tangomusik mit der Einladung zum Mitmachen. Die mobile Saftpresse ist von 11 bis 17 Uhr für die Besucher vor Ort. Wer sein Auto nicht mit Obst zum Vermosten vollgepackt hat, sollte am Festtag die öffentlichen Verkehrsmittel zum Fest nutzen. Die Buslinie 20 ist dafür bestens geeignet. Hier kann man am Friedrich-Naumann-Platz in Untermhaus zusteigen und landet direkt beim Rubitzer Saftmarkt. 

( Lars Werner, 09.10.2019 )

zurück