Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Lutherschule ziert Plastik

Vor wenigen Tagen und damit pünktlich zum heutigen Reformationstag konnte die Bronzeplastik von Walter Arnold auf dem Hof der Lutherschule, SBBS Technik Gera, Schulteil Bautechnik, enthüllt werden. Auf Initiative des Fördervereins wurde die seit dem Abriss der Berufsschule Bautechnik in der Schenkendorfstraße eingelagerte Bronzeplastik wieder an die jetzige Berufsschule des Bauarbeiternachwuchses geholt. Dank dem Geraer Skulpturenexperten Manfred Taubert und der finanziellen Unterstützung des KulturNetzGera, geleitet und ins Leben gerufen von Mike Huster, konnte die Plastik wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gebracht werden. „Vor einem Jahr haben wir unmittelbar neben der Plastik eine Lutherlinde gepflanzt, dieser Tradition folgend, freuen wir uns nun über die neueste Errungenschaft auf unserem Schulhof”, zeigt sich Schulleiter Rainer Hädrich erfreut. „Diese junge Lutherlinde hatten wir aus dem Samen der 200-jährigen Lutherlinde am Lutherweg zum Färberturm gezogen. Anlass der Baumpflanzung war der 500.Jahrestag der Reformation”, ergänzt Heinrich-Dieter Hischer, Vorsitzender des Schulfördervereins, und dankte den Mitgliedern und Freunden des Fördervereins für den Sockelbau und Metallbau Nowak für Reinigung und Reparatur selbiger. „Diese Plastik war 1967 Bestandteil der ersten Ausstellung ‚Plastik im Park‘ in Gera und wurde danach von der Stadt angekauft. Walter Arnold schuf die Darstellung einer jungen und durchaus selbstbewussten Frau im Jahr 1951. Sie war das Ergebnis seiner Teilnahme an einem Wettbewerb für die ‚Darstellung der Veränderungen auf dem Land‘. Die 1950er Jahre waren in der DDR-Zeit die Jahre der Kollektivierung der Landwirtschaft. Die idealisierte Darstellung der jungen Landarbeiterin war bereits zur damaligen Zeit nicht unumstritten. Warum die Plastik den Titel „Jugend – Baumeister der DDR“ erhielt, ist nicht bekannt”, gab Manfred Taubert einen kurzen Abriss zur Historie der Plastik. Weitere Informationen gibt es in seinem Buch „Plastiken und Skulpturen in Gera“, hier hat er zahlreiche Kunstwerke dokumentiert.  

( Fanny Zölsmann, 31.10.2018 )

zurück